Literaturgefluester

2008-07-07

Bücher, Bücher

Filed under: Uncategorized — jancak @ 09:04

An meinen ersten Harlander Sommerwochenende bin ich Samstags mit dem Rad nach St. Pölten gefahren, um nachzusehen, ob es bei Thalia einen Bücher-Abverkauf gibt, denn da gibt es öfter Anfang Juli „Ein-Euro-Bücher“, wo ich mich dann nicht nur für den Sommer einsehe, voriges Jahr hat es zwar nicht so viel davon gegeben. Dafür heuer um so mehr. Ganze Stöße Bücher, jedes Stück, um nur einen Euro und so habe ich zu meinen fünftausend Büchern, die ich schon besitze, noch zehn Stück hinzugefügt.
Einen Roman von der Ulla Berkewicz, einen vom Thomas Lehr, einen vom Ralf Rothmann, die Biografie der letzten Tage von Egon Fridell und einen Roman von Märta Tikkanen aus der Reihe neue Frau, um nur einige Gustostückerln herauszustreichen.
Die Frage ist zwar, wann und ob ich das alles lesen werde, was realistisch betrachtet unmöglich ist, umsomehr, da ja das Schreiben absolute Priorität besitzt und ich auch oft zu Lesungen gehe und dann auch noch berufstätig bin, aber Bücher waren mir schon immer wichtig und haben einen gewissen Suchtcharakter. In gewisser Weise bin ich eine Sammlerin, obwohl ich mir das richtige Kaufen schon lange abgewöhnt habe und es eigentlich nur mehr bei den ein Euro-Schnäppchen probiere.
Und die gab es voriges Jahr bei Buchlandung lange Zeit und im Sommer manchmal im Juli bei Thalia St. Pölten und dort gibt es dann eben wirklich Sonderstücke, die man jetzt oder nie bekommt. Wenn ich dann etwas aus den logischen Gründen nicht kaufe, bereue ich es später meistens, so vor einigen Jahren ein Buch von Peter Zimmermann, das ich erst kaufen wollte, als schon ein anderer zuvorgekommen war und so habe ich „Last exit Odessa“ nie gelesen, aber 2004 , „Die Zusteigerin oder die Reise nach Odessa“danach geschrieben und literarische Assoziationen zu Harland/St. Pölten sind natürlich Manfred Wieningers Harland-Krimis, die mich bzw. das Leichenhaus oder die Polizeidirektion in Harland immer noch faszinieren, so daß ich, als Alois Eder vor ein paar Jahren einen Harland Text von mir wollte „Nebenwohnsitz Harland-Stadt“ im Best of 2 , Eva Jancak Lesebuch enthalten, geschrieben habe. Diesen Text habe ich auch beim heurigen Osterspaziergang der literarischen Gesellschaft St. Pölten gelesen und diesen Samstag, die Harlander Erinnerungen von Reinhard Gerlach, die dieser 2007 im Selbstverlag herausgegeben hat und die so zu meiner Schwiegermutter gekommen sind.

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: