Literaturgefluester

2011-01-13

Neue Bücher und Anton Blitzsteins Katzen

Filed under: Uncategorized — jancak @ 22:37

Die letzten Tage hat mich das neue Bücherregal sehr beschäftigt. Montagabend hat es der Alfred aufgebaut und ich habe die Bücherstöße, die seit Herbst im Badezimmer, Wohnzimmer und Schlafzimmer herumlagen und die Bücher vom kleinen Regal eingeräumt. Das sah dann ein wenig leer und mickrig aus und ich möchte ja nicht, daß meine Besucher sagen „Du hast aber wenig Bücher!“ und der Badezimmerstapel sollte auch aktualisiert werden, das heißt ein paar der Bücher, die ich wahrscheinlich doch nicht lesen werde, wieder ins Schlafzimmerregal zurück, aber dort war kein Platz mehr und da ich die Bücher im Bücherkatalog getrennt anführe, wollte ich meine Ordnung auch nicht vermischen. So ist mir die Idee gekommen, meine Digitalbuchauflagen hinüberzubringen, da konnte ich die Bücher, die schon durcheinandergekommen sind, wieder ordnen und nachschauen, welche vergriffen sind und wo es noch genügend Bücher gibt. Die Leseliste habe ich auch aktualisiert und einige Bücher, die ich unbedingt lesen möchte, dazugelegt. Bei all den Umräumarbeiten von einem Zimmer in das andere, sind mir „Elf Minuten“ von Paulo Coelho verloren gegangen und so viel ich auch inzwischen suchte, ich kann das Buch nicht finden. Das sind die sonderbaren Verluste, wie die Socken, die man in die Waschmaschine steckt und dort verschwinden. Meine Digitalbuchauflagen füllen jetzt drei Regalreihen, so schauts ein bißchen besser aus. Dann hat mir noch der Alfred mitgeteilt, daß eine seiner Kollegin ihre Bücher billig abverkauft.

„Willst was haben?“, hat er mich gefragt und mir die Liste gemailt, zuerst habe ich gedacht, nein, dann waren aber Gustostückerl dabei, wo ich nicht widerstehen konnte, scheint Alfreds Kollegin eine zu sein, die die Buchpreisbücher vom letzten und vom vorletzen Jahr, um zwei Euro hergibt, um wieder Platz für Neues zu haben und so werde ich demnächst Arno Geiger „Alles über Sally“, Hans Peschinskys „Bildnis eines Unsichtbaren“, Heinrich Steinfests „Der Mann, der den Flug der Kugel kreuzte“, Wilhelm Genazinos „Mittelmäßiges Heimweh“, Katharina Hackers „Die Habenichtse“,Clemens Meyers „Die Nacht der Lichter“, Thomas Glavinics „Das Leben der Wünsche“ und Michael Kleebergs „Karlmann“ einräumen und lesen können. Aber erst morgen, denn heute hat der Alfred die Bücher in der WU gelassen, haben wir uns doch zur Ausstellungseröffnung von Anton Blitzstein Katzenzyklus getroffen. Otto Lambauer war auch da und die sozialistische Akademikerin, die immer zu den Lesungen in die Pannaschgasse geht. Den phantastischen Individualisten und Art Brut Künstler Anton Blitzstein kenne ich von seinen Augustin Zeichnungen und Otto Lambauers Ausstellungsaussendungen schon lang.

Die „Mondkälber“ sind inzwischen sehr bekannt, einmal kam er in die Ohrenschmaus-Endauswahl, dann wurden aber die Teilnahmebedingungen geändert, so daß er nicht mehr mitmachen kann und als Trost lebenslang Gratiszotterschokolade bekommt. Jetzt soll es beim BSA einen Zyklus mit fünfzig Katzenbilder geben, die allerdings, wie mir Anton Blitzstein verriet, noch nicht alle fertig sind. So hat er noch ein paar andere Bilder aufgehängt. Der kritische Otto Lambauer war mit der Präsentation nicht ganz zufrieden und meinte, die Bilder hängen zu hoch, ich habe sie aber gut gesehen, Anton Blitzstein hat mich auch herumgeführt und mir die „Mona Lisa“ gezeigt, dann gibt es noch die „Nobelpreisträgerin“, „Die Tochter des Psychiaters“, etc…

Es gab Wein, Soletti, Nüße und ein paar Gespräche, denn das ist, wie der Ausstellungseröffner launig erklärte, das Wichtigste bei Vernissagen und so fiel auch Anton Blitzsteins grüne Gemeindekatze auf dem Dienstfahrrad auf, die man, wie die sozialistische Akademikerin launig anmerkte, dem Bürgermeister bringen sollte, aber wir haben jetzt ja eine grüne Vizebürgermeisterin, zu der die Katze vielleicht besser passt.
Wem die Ausstellung interessiert, bis März ist sie in der Landesgerichtsstraße 16, 1090 Wien, im dritten Stock zu sehen.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: