Literaturgefluester

2021-10-14

Die österreichische kurze Liste

Filed under: Bücher,Buchpreisbloggen — jancak @ 13:06
Tags: ,

Das Buchpreislesen geht bei mir derzeit, meine Leser wissen es, trotz 2 1/2 Gs oder „Schutzlockdown für Ungeimpfte“, eher schleppend und langsam, vor sich, obwohl, stimmt auch nicht, ich schon beim vierzehnten dBp und dritten Shortlistbuch bin, das mein Zweitbestes ist, das ich in diesem Jahr gelesen habe und ich mir es wirklich am Montag als „Buchpreisbuch“ wünsche, bin und beim Öst habe ich inzwischen drei gelesen, zwei waren es schon vorher, das dritte steht auf der dBps Shortlist und von ein paar anderen habe ich bei den O-Tönen oder bei den Streams schon was gehört, also was schätze ich wird auf der Öst-Shortlist stehen?

Ferdinand Schmalz natürlich, obwohl ich den als letztes lesen werde, war aber bei den O-Tönen und beim Bachmannpreis hat er auch daraus gelesen und gewonnen

„Vati „von Monika Helfer, das besser war, als ich erwartet habe und

Olga Flor natürlich, obwohl ich mit ihr Schwierigkeiten habe, weil sie mir zu theoretisch ist, die drei könnte ich mir auch als mögliche Gewinner vorstellen.

Dann wird es schwerer, weil noch nichts gelesen

Präauer vielleicht und Anna Baar oder doch Millesi, den ich auch gelesen habe, oder Sophie Reyer oder Raphaela Edelbauer, deren zweites Buch mir auch nicht so gefallen hat.

An Franz Schuhs Essays hätte ich eher nicht gedacht, obwohl die, glaube ich, sehr interessant sind und ich mich auf das Lesen freue, an Daniela Chana auch nicht, weil nicht so bekannt, aber mal sehen schauen wir, was die Jury Tilman Eder, Walter Grond, Manuela Reichart, Daniela Strigl und Peter Zimmermann so sagen, die das ja meistens anders als ich sehen, also

1.Anna Bar „Nil“, sapnnend, spannend und ich freu mich auf das Lesen, weil ich von ihr, außer daß sie mal in Klagenfurt gelesen hat und ich bei einer Lesung im Literaturhaus war, nicht viel weiß.

2.Daniela Chana „Neun seltsame Frauen“, schau, wieder mal getäuscht, da habe ich den Stream in der „AS“ gehört und ist sicher interessant.

3.Raphaela Edelbauer „Dave“, wieder schau, aber war eigentlich zu erwarten und es muß mir ja nicht alles Gefallen was auf der Shortlist steht

4.Olga Flor „Morituri“ befürchtet oder erwartet und ist sicher auch interessant, wenn man es versteht, was ich alsbald ausprobieren werde.

5.Ferdinand Schmalz „Mein Leblingstier heißt Winter“, schau an, und fein, der einzige Mann auf der Liste und ich bin sehr gespannt. Bezüglich Gewinner würde ich, weil Monika Helfer auf der Liste fehlt zwischen Schmalz und Flor schätzen, aber warten wir, was die hehre Jury dazu sagt,.

Am 8. 11., einen Tag vor meinem Geburtstag ist die Preisverleihung, weil gesund, frei und widerständig, „werde ich nicht hingehen können. Auf die darauffolgende „Buch-Wien“ auch nicht, aber da hat mir der Alfred gestern schon das Pogrammheft gebracht, das diesmal größer ist. Er hat es von der Krimibuchhandlung der Lsa bekommen, die einmal bei der Anna babysitten war, weil ich mir von ihm Elisas Hirschls „Salonfähig“ wünschte, weil es dort wie ich hörte um die öst. Politszene gehen soll.

Was gibt es noch von der Buchmessenszene zu berichten? Nächste Woche wirds in Frankfurt losgehen. Am Montag wird der dBp vergeben, da habe ich bis jetzt von Shortlist Helfer, Kracht und jetzt Mithu Sanyals „Identiti“ gelesen, das mir sehr gut gefällt und ich nach den „Vögel“, als das beste Buch halte, das ich in diesem Jahr gelesen habe.

Nächste Woche wird es also viel nach Frankfurt gehen. Am Montag gibt es Terminkollissionen, denn um sechs Preisverleihungstream, dann gehts mit Stream zum „Dichtfest in die AS“, wo Peter Paul Wiplinger seine zwei letzten Gedichtbände präsentieren wird, eine „Digoenes Blogger-Herbstvorschau“ gibt es püntklich zum Messebeginn auch.

Am Mittwoch gibts dann in der AK-Bibliothek die „Shortlist-Debutesung“, schade, daß es da im Stream keine Wein und keine Brötchen und auch kein Gespräch mit der Angela und dem Josef gibt.

Ansonsten Frankfurt surfen und im November gehts dann zur Öst-Verleihung. Da gibts wahrscheinlich keinen Stream und die „Buch Wien“ streamt glaube ich auch nicht. Trotzdem werde ich berichten, zumindestens wer den Öst gewonnen hat und, ob ich den oder die dann schon gelesen habe-?“

Die Olga Flor kommt ziemlich bald dran, Ferdinand Schmalz weit unten und den Elisas Hirschl , der ja auf keiner Liste steht, würde ich auch gern lesen, ob ich das alles in diesem Jahr noch schaffe?

Kommentar verfassen »

Du hast noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstelle kostenlos eine Website oder ein Blog auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: